Halvo Bay

Halvo Bay

KOR-TERRITORIUM


Halvo Bay war eine reiche Küstenstadt, in der es dank der Onyx-Wachen-Akademie eine starke KOR-Präsenz gab. Sechs Wochen nach dem Tag der Ankunft wurde die Stadt teilweise von General Karn und später vom Kilo-Trupp zerstört, als sie Karn mit der Leichtmassenrakete angriffen. Vierzehn Jahre später wurde die Stadt endgültig von einem gewaltigen Tsunami – eine Flutwelle so hoch wie ein zwanzigstöckiges Hochhaus – vernichtet, der durch die Versenkung von Jacinto durch den Delta-Trupp ausgelöst wurde (also das Ende von  Gears of War 2). Die Gegend ist heute größtenteils verlassen. Nur Garron Paduk und seine Gruppe ehemaliger Soldaten der UUR und KOR halten sich noch dort auf. Wegen der Imulsionsplattform in Halvo Bay gibt es dort auch zahlreiche Former.